Salvete!

Seien Sie gegrüßt auf unserer Homepage, die die Vermittlungsarbeit von fünf Welzheimer Limes-Cicerones beschreibt.

Was ist ein Limes – Cicerone?

Um nicht ebenso viele Worte wie der Namenspatron Marcus Tullius Cicero zu verlieren könnte man es auf folgende Weise beschreiben: Ein Reiseführer für die antiken Relikte der römischen Herrschaft, dem das hautnahe Vermitteln auch selbst Freude bereitet. Oder anderes gesagt eben: „Limes aus Leidenschaft“.

Auf dieser Homepage finden Sie weitere Informationen über die Cicerones, ihre Führungen, das weitere Angebot und vieles mehr.

Seien sie auch dabei wenn es bei einer unserer unterhaltsam gestalteten Führungen wieder einmal heißt: Ad Limites! – Zu den Grenzen! Ab zur Kulturgrenze Roms zum Barbarenland- dem längsten Welterbe in Deutschland!

Nos Videbimus! – Wir werden uns am Limes sehen

Die Limes-Cicerones
Marcus und Andreas Schaaf, Sven und Jens Brückner, Elmar Schaaf

Nächster Termin:

18. November 20 Uhr Ostkastell
„Noctes Romanae“ – Nachtwache im Kastell

Bei Beginn der Dämmerung können die Besucher auf einer Führung der Limes-Cicerones erleben, wie die Soldaten ihre einstigen Wachdienst übernehmen. Im spärlichen Licht der Fackeln und Öllampen erhält der Besucher durch die nicht nur dienstlichen Gespräche der Wachsoldaten einen Eindruck des vielfältigen und eifrigen Treibens der Römer. Bei der nächtlichen Inspektion steigt der Besucher auch tatsächlich in die Geschichte ein und wird dabei, nicht nur als passiver Begleiter, durchs Lager geführt und von der Atmosphäre ergriffen.

Preis pro Person: 3 € ; Familienkarte 8 €
Dauer ca. 1 – 1 1/2 h, festes Schuhwerk erforderlich

zu den öffentlichen Führungen